Milchgespräche
Der SalzburgMilch Podcast

Entdecke spannende Podcasts rund um die Themen Tiergesundheit, Familienbauernhöfe, Nachhaltigkeit & mehr!

Unsere Podcasts

Es gibt so viele Themen, die uns wichtig sind und über die wir jeden Tag sprechen.  Themen und Inhalte, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten und die wir in unserem Podcast "Milchgespräche" besprechen.

Filtern nach:
Milchgespräche Folge 6: Was steckt hinter der Tiergesundheitsinitiative der SalzburgMilch?

Warum eine Molkerei eine eigene Tierärztin beschäftigt, was die Universität für Bodenkultur mit der Tiergesundheitsinitiative der SalzburgMilch zu tun hat und wie man am besten erkennt, ob es einer Kuh gut geht - darüber spricht die Tierärztin Dr. Katharina Lichtmannsperger mit Wolfgang Dürnberger in den Milchgesprächen. Sie erklärt, warum der SalzburgMilch Tierwohl so wichtig ist, gibt Einblicke, wie ein Tiergesundheits-Check abläuft und spricht auch über die emotionalen Bindungen zwischen den Landwirten und ihren Kühen.

Podcast nachlesen
Milchgespräch 5: Eine Molkerei ganz in bäuerlicher Hand

Die Salzburger Bauern und Bäuerinnen haben eine historische Chance genutzt: die Chance, das alleinige Eigentum an der SalzburgMilch  vom langjährigen bayrischen Miteigentümer zurück zu erwerben. Aber sind Genossenschaften nicht eine veraltete Gesellschaftsform? Darüber und über den weiteren Weg der SalzburgMilch spricht Wolfgang Dürnberger mit Robert Leitner, dem Obmann der neuen Salzburger Alpenmilch Genossenschaft und Aufsichtsratsvorsitzenden der SalzburgMilch. Robert Leitner gewährt in diesem Gespräch auch Einblicke in sein Leben als Bauer und Funktionär.

Podcast nachlesen
Milchgespräch 4: Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor

Dieses Mal spricht Wolfgang Dürnberger mit Andreas Gasteiger, dem Geschäftsführer der SalzburgMilch, über Nachhaltigkeit und Umweltleistungen der SalzburgMilch. Auf welche Bereiche wird ein Fokus gelegt, wie kann man Plastikmüll einsparen und welchen Weg schlägt die SalzburgMilch in den nächsten Jahren ein?

 

Podcast nachlesen
Milchgespräch 3: Vielfalt der Milch, Tiergesundheit und Regionalität

Im ersten Teil des Gesprächs von Wolfgang Dürnberger mit Andreas Gasteiger, dem Geschäftsführer der SalzburgMilch, erfahren Sie, was es mit der neuen Premium Frühstücks-Heumilch auf sich hat und warum es so viele verschiedene Milchsorten gibt. Weitere Themen in diesem Gespräch sind die Regionalität, Tiergesundheit der Strukturwandel.

Podcast nachlesen
Milchgespräch 2: Warum Käse nicht gleich Käse ist.

Wolfgang Dürnberger im Gespräch mit Marianne Winkler, Käsesommelière der SalzburgMilch. Sie entführen unsere Hörer in die unglaublich vielfältige Welt der Käsesorten. Marianna Winkler erklärt die unterschiedlichen Einteilungsarten und erklärt, wie man Käse am besten aufschneidet, ob man die Rinde mitessen kann und warum Milchprodukte eine klare Empfehlung für eine ausgewogene Ernährung sind.

Podcast nachlesen
Milchgespräch 1: Qualität – was steckt hinter diesem Schlagwort?

Der Weg der Milch aus Sicht der Qualitätssicherung.

Wolfgang Dürnberger spricht mit Rainer Bruckmoser, einem Qualitätsmanager der SalzburgMilch. Sie unterhalten sich über die Wichtigkeit der Hygiene bei der Milchproduktion, das hauseigene Labor und die köstlichen Joghurts, die Rainer Bruckmoser jeden Tag verkosten darf.

Podcast nachlesen

Unser Gastgeber bei den Milchgesprächen

Wolfgang Dürnberger ist seit zehn Jahren Chefredakteur beim Salzburger Bauer, der Wochenzeitung der Landwirtschafschaftskammer Salzburg. Er erhielt seine landwirtschaftliche Ausbildung an der HBLA in Ursprung und machte danach nebenberuflich den Bachelor an der Kommunikatsionswirtschaftlichen Universität in Salzburg.

Da er beim Salzburger Bauer für Reportagen zuständig ist, besonders auch aus dem Milchbereich, kennt er die Brache sehr gut. Das und die Tatsache, dass er mit seiner Ehefrau und zwei Töchtern inmitten des Flachgauer Milchproduktionsgbietes lebt, machen ihn zum idealen Moderator für unsere Milchgespräche.

YouTube ist deaktiviert

Für die Verwendung von YouTube Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.