Pan de Muerto zu Allerheiligen

Benötigte Zutaten

Rezept bewerten
Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Anleitung

1

Für den Grundteig werden Eier, Butter, Salz, und ca. die Hälfte des Zuckers gut aufgeschlagen

2

Dann kommen abwechselnd Mehl und lauwarme Milch dazu.

3

Dann die Trockenhefe, ein weiteres Mal Butter, den restlichen Zucker sowie den Orangenabrieb einarbeiten. Diesen Teig gut 1 Stunde an einem warmen Ort rasten lassen.

4

Danach ca. 1/3 des Teiges abstechen. Den restlichen Teig in ca. 15 gleich große Teile schneiden und zu Kugeln formen.

5

Auf ein Backblech legen und kurz rasten lassen. In der Zwischenzeit aus dem restlichen Teig die Verzierung (die Knochen) formen. Dafür eine lange Teigschlange machen und immer wieder dünnere und dickere Stellen formen.

6

Die Teigschlangen passend zur Größe der Laibchen abschneiden und kreuzweise darüberlegen. Vor dem Backen die Laibchen mit einem Gemisch aus Wasser und Ei bestreichen und mit Sesam oder Hagelzucker bestreuen.

7

Gebacken wird das „Pan de Muerto“ für etwa 20 Minuten bei 180 Grad.

YouTube ist deaktiviert

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Youtube / Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.