Kuchen aus Keksresten

Benötigte Zutaten

    • 400 g
      Kekse
    • 80 g
      Mehl
    • 250 ml
    • 2 Stück
      Eier
    • 50 g
      Zucker
    • 20 g
      Kakao
    • 1 Pkg.
      Backpulver
    • 6 EL
      Zitronensaft
    • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
    • 1 Prise
      Salz
Rezept bewerten
Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Anleitung

1

Kekse oder Plätzchen – je nachdem, was gerade verfügbar ist – grob oder fein zerbröseln, von Hand oder in einem Mixer.

2

Milch in einem Topf aufkochen, den Topf von der Herdplatte nehmen. Die Keksbrösel in die heiße Milch rühren und quellen lassen.

3

Mehl, Backpulver, Salz und Zitronen-Abrieb mischen.

4

Eier für sechs bis acht Minuten mit einem Handrührgerät schaumig schlagen, bis sie eine cremige Konsistenz angenommen haben. Zum Ende hin Zucker in den Eischaum rieseln lassen.

5

Die gequollene Keksmasse mit einem Teigschaber oder Holzlöffel vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Mehlmischung hinzugeben und ebenfalls unterheben. Der Teig sollte zähflüssig sein. Bei Bedarf noch etwas Mehl beziehungsweise Kekskrümel oder Milch hinzugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

6

Eine Kuchenform einfetten und mit Mehl oder Paniermehl bestreuen, überschüssiges Mehl abklopfen.

7

Den Teig in die Kuchenform füllen und auf mittlerer Schiene bei 180 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen für 40 Minuten backen.

Video ansehen
ORF Fernsehgarten, 5.1.2022
YouTube ist deaktiviert

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Youtube / Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.