Zurück zur Übersicht

Einsparung von Kunststoffen bei Lebensmittelverpackungen – weniger Kunststoff mehr Karton

Erstellt am 14.09.2020

Kartonummantelte Becher:

Seit Juni 2017 werden für die Jogurt-, Sauerrahm- und Schlagobersbecher der SalzburgMilch Premium Linie kartonummantelte Becher anstatt der zuvor üblichen reinen Kunststoffbecher verwendet. Durch die Kartonummantelung kann der Kunststoffanteil um ganze 56 % reduziert werden. Der für die Stabilität des Bechers notwendige Kartonmantel kann einfach abgetrennt und über das Altpapier entsorgt werden. Je nach der jeweiligen regional spezifischen Wertstoffsammlung gehört der Deckel zu den Metallen oder in den Restmüll und der Kunststoffbecher in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack. Genauere Infos findest du auf der Homepage der ARA. (Link: https://www.ara.at/kreislauf-wirtschaft/verpackungsrecycling)

 

Karton-Tassen für Käsescheiben Verpackung: 

Für die Scheibenverpackungen der SalzburgMilch Premium Käsesorten werden seit Anfang 2020 neue Kartontassen anstatt der zuvor üblichen reinen Kunststoffschalen verwendet. Die neue Kartontasse besteht zu rund 80 % aus Karton und zu 20 % aus Kunststoff. Die dünne Folie, mit der die Kartontasse aus Barriere- und Siegelgründen beschichtet werden muss, lässt sich gemeinsam mit der Deckfolie der Verpackung einfach komplett vom Karton trennen. Die Kartontassen können zu 100 % über das Altpapier recycelt werden. Gegenüber einer herkömmlichen Kunststoffschale können dadurch rund 80 % Kunststoff (8 Gramm pro Packung) eingespart werden und der CO2-Fußabruck um ca. 66 % reduziert werden.

Wie leicht bei unserer Käseverpackung Kunststoff und Karton getrennt werden können, siehst du auch in einem kurzen Imagefilm, den du dir hier ansehen kannst.

 

Im Zeitraum Juni 2017 bis Juni 2020 wurden durch die oben beschriebenen Verpackungsoptimierungen rund 100 Tonnen Kunststoff eingespart. In Zahlen ausgedrückt entspricht das dem jährlichen Kunststoffverbrauch von rund 5.000 Salzburgerinnen und Salzburgern!

 

Wir tüfteln intern schon an weiteren umweltfreundlichen Verpackungen.

 

Bis bald!

 

Beste Grüße

Matthias Greisberger

Zurück zur Übersicht
YouTube ist deaktiviert

Für die Verwendung von YouTube Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.