Zurück zur Übersicht
Erstellt am 11.10.2018

Tagung des Tiergesundheitsbeirates in Salzburg

Unter der Leitung von SalzburgMilch Tierärztin Johanna Czerny tagte kürzlich der Tiergesundheitsbeirat, der sich aus namhaften unabhängigen Experten und Bauern bzw. Vertretern der SalzburgMilch zusammensetzt. Dabei wurde über den aktuellen Stand und bisherige Erfolge der SalzburgMilch Tiergesundheitsinitiative berichtet und über die weitere Vorgehensweise diskutiert.

Mit der Einführung der Tiergesundheitsinitiative im letzten Jahr wurde auch der „Tiergesundheitsbeirat“ ins Leben gerufen. Er setzt sich aus Vertretern der Universität für Bodenkultur, der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg Gumpenstein, des WWFs Österreich, der österreichischen Tierärztekammer, des Vereins Land schafft Leben sowie aus Milchbauern, den Hofberatern und der Tierärztin der SalzburgMilch zusammen. Die Aufgabe des Tiergesundheitsbeirates ist es, die Umsetzung der Tiergesundheitsinitiative zu begleiten und zu kontrollieren und neue Themenschwerpunkte aufzugreifen.

Bei der letzten Tagung wurde insbesondere über die Umsetzung der wichtigsten Ziele der SalzburgMilch informiert – der vollkommene Verzicht auf dauerhafte Anbindehaltung und die regelmäßige Durchführung von Tiergesundheits-Checks bei allen Tieren. „Es freut uns sehr, dass wir bei beiden Punkten voll auf Kurs sind“, berichtet Johanna Czerny, Tierärztin der SalzburgMilch. „Wir werden Ende 2018 als erste Molkerei Österreichs einen annähernd kompletten Verzicht auf die dauerhaufte Anbindehaltung vorweisen können und alle Kühe werden im Rahmen des Tiergesundheits-Checks untersucht und beobachtet worden sein.“ Die Tiergesundheits-Checks werden von unabhängigen Stellen, konkret durch Herrn Mag. Schenkenfelder (Dissertant auf der BOKU), den LKV (Landeskontrollverband) und die SLK GmbH durchgeführt. Dabei wird besonderer Wert auf den Haltung und Fütterung der Kühe, artgerechtes Verhalten und Gesundheitszustand der Kühe gelegt, aber auch auf Klauengesundheit und die Mensch-Tier-Beziehung. Die Rückmeldung der Bauern ist durchwegs positiv. Sie sind stets bemüht, in Sachen Tiergesundheit und Tierhaltung auf dem neuesten Stand zu sein.

Pressekontakt:

Mag. Florian Schwap

Marketingleitung

Tel: +43 (0)662 2455-147

Fax: +43 (0)662 454741-147

E-Mail: schwap.f@milch.com