Mag. Florian Schwap

Marketingleitung

Tel: +43 (0)662 2455-147

Fax: +43 (0)662 454741-147

E-Mail: schwap.f@milch.com

01.06.2014

SalzburgMilch: In meiner Milch ist Salzburg drin!

Als noch junges Unternehmen, das erst im Juli 2013 gegründet wurde, verbindet SalzburgMilch Tradition und Moderne, Regionalität und internationalen Markt. Denn der älteste Gesellschafter, der Milchhof Salzburg, belieferte Salzburg bereits 1931 mit Milch. Mittlerweile werden rund 600 Produkte fürs In- und Ausland hergestellt.

 

Als viertgrößte Molkerei Österreichs zählt die SalzburgMilch zu den führenden Lebensmittelherstellern des Landes und verarbeitet dabei ausschließlich Milch aus dem Salzburger Land und angrenzendem Oberösterreich. Jährlich werden dabei rund 225 Mio. kg Milch verarbeitet, davon 134 Mio. kg sogenannte „Spezialmilch“-Sorten. Dabei handelt es sich um die besonders hochwertige Bio- und/oder Heumilch, die strengen Fütterungs- und Qualitätskontrollen unterliegen. Die von SalzburgMilch verarbeitete Milch ist zu 100% gentechnik-frei und dient als Basis für die hochwertigen Milchprodukte.

 

Das vielfältige Sortiment bietet an die 600 attraktive Produkte für jeden Geschmack: von der Milch über Natur-, Frucht- und Dessertjogurts, Milchmischgetränken bis hin zu den verschiedensten Käsesorten. Besonders im Bundesland Salzburg fungiert die SalzburgMilch als Nahversorger und bietet ein komplettes Sortiment der weißen (z.B. Milch, Topfen, Sauerrahm, Schlagobers, etc.), bunten (Fruchtjogurt, Trinkjogurt, Molke, etc.) und gelben Palette (Käse) an, während  die Produkte für den Export meist speziell für den jeweiligen Handelspartner entwickelt werden.

 

Bei der Herstellung aller SalzburgMilch-Produkte hat Qualität den höchsten Stellenwert, was auch durch  zahlreiche Qualitätsauszeichnungen im In- und Ausland bestätigt wird. Bereits bei der Ankunft der Milch in der Molkerei wird die Milch streng kontrolliert, u.a. auf ihren Vitalstoffgehalt, den Fettgehalt, den Eiweißgehalt und die Keimzahl. Nur Milch mit bester Qualität wird in die riesigen Kühltanks gepumpt und später weiter verarbeitet. Auch im Verarbeitungsprozess unterlaufen die Milch und die daraus produzierten Produkten regelmäßige Qualitätskontrollen, sogar noch nach Ablauf der Haltbarkeit, wo die Rückstellproben im Labor kontrolliert werden. Weit über die rechtlichen Bestimmungen  - wie das strenge österreichische Lebensmittelrecht (LMR), die AMA-Gütesiegel-Richtlinien, die EU-Hygiene-Verordnung, die Bio-Kontrollen, etc. - hinaus, werden bei SalzburgMilch auf freiwilliger Basis Prüfungen nach dem HACCP-Konzept und dem IFS (International Food Standard) durchgeführt.

 

Wichtig für eine qualitätsvolle Milch ist vor allem die nahezu unverfälschte Naturlandschaft, in der Salzburgs Kühe leben. Dank ihrer saftigen Wiesen und frischen Kräuter ist sie bedeutend für den guten Geschmack der Milch. Dadurch wird es der SalzburgMilch ermöglicht, hochwertige Milchprodukte herzustellen und dabei gleichzeitig zur Erhaltung  dieser Naturlandschaft beizutragen und einen der wichtigsten Berufsstände im Bundesland zu sichern. Darüber hinaus garantieren die kurzen Transportwege vom Hof zur Molkerei, dass die Milch so frisch wie möglich vom Bauernhof ins Kühlregal gelangt.

 

Neben dem hochwertigen Rohstoff Milch und der schnellen Verarbeitung sorgen vor allem die 295 MitarbeiterInnen der SalzburgMilch dafür, dass alle Milchprodukte den hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Daher wird bei der SalzburgMilch besonderer Wert in die Qualifikation sowie Aus- und Weiterbildung ihrer MitarbeiterInnen gelegt und auch Lehrlingen eine fundierte Ausbildung geboten. Im Moment sind Lehrlinge in folgenden Berufszweigen bei der SalzburgMilch in Ausbildung: Molkereifachmann/-frau, Bürokaufmann/-frau, Einzelhandeskaufmann/-frau, Lebensmitteltechniker/in und Mechatroniker/in.

 

Zusätzlich investiert die SalzburgMilch  regelmäßig in ihre Standorte. Nach Errichtung eines modernen, vollautomatischen Hochregal-Lagers in Salzburg-Itzling und der Modernisierung dieses Standortes, wurde das neue Werk 2 in Lamprechtshausen nach nur einem Jahr Bauzeit in Betrieb genommen. Auf einer bebauten Fläche von 20.000 m² können in dieser neuen Käserei 5 verschiedene Milchsorten verarbeitet und bis zu 15.000 Tonnen Käse  im Jahr produziert und gelagert werden. Dabei gibt es während des gesamten Produktionsprozesses eine durchgängige Chargentrennung und Rückverfolgbarkeit. Gleichzeitig spielt aber auch Tradition eine wichtige Rolle: so werden für die Käseproduktion Kupfer-Fertiger verwendet und z.B. die Heumilch-Spezialitäten „Original Bergkäse“ oder „Salzburger Emmentaler“ wie früher aus Rohmilch gekäst. Die hohen Qualitätsstandards im neuen Werk 2 der SalzburgMilch wurden bereits wenige Monate nach Inbetriebnahme durch den Käsekaiser 2015 für den Original Almkönig offiziell bestätigt.

Zum Herunterladen
01.06.15
pdf
67 kB
SalzburgMilch - Unternehmenszentrale
SalzburgMilch - Unternehmenszentrale
SalzburgMilch Werk 2, Lamprechtshausen
SalzburgMilch Werk 2, Lamprechtshausen

Mag. Florian Schwap

Marketingleitung

Tel: +43 (0)662 2455-147

Fax: +43 (0)662 454741-147

E-Mail: schwap.f@milch.com