Wie präsentiert man eine Käseplatte?

Da Käse erst bei Zimmertemperatur sein volles Aroma und die richtige Konsistenz erreicht, muss Käse mindestens 1 Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank und der Verpackung genommen werden. Beim Anrichten wirken Frischkäse und milde Sorten am besten auf Porzellan oder Silbergeschirr. Herzhafte Sorten und Hartkäse serviert man am besten auf einem rustikalen Holzbrett. Der Käse sollte angeschnitten aber nicht aufgeschnitten sein. So kann jeder Gast mit dem Auge gustieren und beliebig große Stücke wählen. Als Hauptspeise rechnet man pro Person etwa 18-20dag, als Dessert 8-10dag Käse. Bei der Garnierung sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Gut zu Käse harmonieren Weintrauben, geschnittene Äpfel oder Birnen, Walnüsse, Kürbiskerne, Oliven oder Paprikastreifen und natürlich Butter. Bei der Brotauswahl empfiehlt es sich, zu herzhaften Käsesorten eher dunkles Brot, zu Frisch- und Weichkäse eher Weißbrot zu reichen.


Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH (AMA), Wien.
Verfasserin: Mag. Sabine Bisovsky
Weitere Informationen und Broschüren unter: www.ama.at