Joghurtgenuss trotz Milchzuckerunverträglichkeit?

Milchzuckerunverträglichkeit kommt in unseren Breiten vorwiegend im Erwachsenenalter bei etwa 5-15% der Bevölkerung vor. Der Körper produziert in diesem Fall weniger oder keine Lactase (Enzym, welches den Milchzucker=Lactose spaltet). Damit gelangt der Milchzucker in die unteren Darmabschnitte, wird bakteriell abgebaut und verursacht Blähungen und Durchfälle. Sauermilchprodukte werden von Personen mit Milchzucker-unverträglichkeit jedoch im Allgemeinen sehr gut vertragen. Zum einen liegt dies an dem geringeren Milchzuckergehalt. Zum anderen wird ein erheblicher Teil des Milchzuckers noch nach dem Verzehr im Magen-Darm-Trakt durch die milchzuckerspaltenden Enzyme der Bakterien abgebaut.


Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH (AMA), Wien.
Verfasserin: Mag. Sabine Bisovsky
Weitere Informationen und Broschüren unter: www.ama.at