Milchabholung

Der Weg unserer Milch beginnt auf den vielen Bauernhöfen der SalzburgMilch-Bauern. Dort werden zwei Mal täglich die Kühe gemolken. Gleich nach dem Melken wird die Milch im Sammelbehälter gekühlt, bis sie vom Milchtransporter abgeholt wird und – streng getrennt in Milch, Heumilch, Bio-Milch und Bio-Heumilch – zur SalzburgMilch gebracht wird.

Milchabholung

Milchannahme in der Molkerei

Gleich bei Ihrer Ankunft in der Molkerei wird die Milch streng kontrolliert, u.a. auf ihren Vitalstoffgehalt, den Fettgehalt, den Eiweißgehalt und die Keimzahl. Nur Milch mit bester Qualität wird in die riesigen Kühltanks gepumpt und später weiter verarbeitet.

Meine Milch schmeckt nach saftigen Wiesen und urigen Almen! -
Meine Milch schmeckt nach saftigen Wiesen und urigen Almen!
In meiner Milch steckt die beste Qualität aus Salzburg – und das schmeckt man! -
In meiner Milch steckt die beste Qualität aus Salzburg – und das schmeckt man!
Da sind wir uns einig: so schmeckt Salzburgs beste Alpenmilch! -
Da sind wir uns einig: so schmeckt Salzburgs beste Alpenmilch!
Milchannahme in der Molkerei

Verarbeitung der Milch

In einem ersten Verarbeitungsschritt wird die Milch zentrifugiert, pasteurisiert und homogenisiert, bevor sie als frische Alpenmilch abgefüllt oder zu köstlichen Milchprodukten weiter verarbeitet wird.

 

Beim Zentrifugieren wird ein Teil des Milchfetts von der Milch getrennt, beim Pasteurisieren wird die Milch für 15 – 30 Sekunden auf 72° - 74° erhitzt und sofort wieder abgekühlt und schließlich werden beim Homogenisieren die Fettkügelchen gleichmäßig in der Milch verteilt.

Video: Verarbeitung der Milch

Produktion und Abfüllung der Milchprodukte

Aus dieser Milch entstehen rund 600 verschiedene SalzburgMilch – Produkte: von der frischen Alpenmilch, über Natur- und Fruchtjogurt, Schlagobers, Sauerrahm, Trinkjogurt, Molkedrinks bis hin zu vielen verschiedenen Käsesorten.

Produktion und Abfüllung der Milchprodukte

Lagerung und Auslieferung

Die fertigen Produkte kommen ins vollautomatische Hochregal-Lager, von wo aus sie über Handelspartner in ganz Österreich sowie Deutschland, Italien und einige andere Länder zu den KonsumentInnen nach Hause gelangen.

Lagerung und Auslieferung