benötigte Zutaten
Spinatcannelloni minuten 0 min mittel

Ravioliteig

1
Ei
4
Eigelb
etwas
Salz
1 EL
Öl
1 EL
Wasser
250 g
Mehl doppelgriffig

Fülle

2
Eigelb
1 kg
Spinat
3 EL
Parmesan gerieben
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
1/2
Knoblauchzehe
150 g
Hühnerbrust gefroren und in kleine Würfel geschnitten
250 ml
SalzburgMilch Schlagobers

Zum Überbacken

etwas
SalzburgMilch Schlagobers
Hartkäse gerieben
Kräuter

Teig:
Alle Zutaten in einen Rührkessel geben, mit einem Knethaken gut kneten bis  sich ein kompakter Teig bildet.


Fülle:
Spinat waschen und in Salzwasser weich kochen. Abseihen und in einem Geschirrtuch fest auspressen. Alle restlichen Zutaten in eine Moulinette geben und pürieren.


Cannelloni:
Nudelteig dünn ausrollen ca. 15cm breit und 30cm lang. Die Spinatfülle in einen Spritzsack mit einer runden Spritztülle (ca 1,5cm) geben. Die Oberseite des Nudelteiges mit Eiweiß bestreichen und auf die untere Hälfte den Spinat spritzen. Anschließend einrollen. Die Cannelloni auf ein Backblech mit Backpapier legen, eine Stunde tiefkühlen. Im gefrorenen Zustand lassen sich die  Cannelloni gut in gewünschte Größe schneiden. 5 Minuten in Salzwasser kochen. Hartkäse mit Schlagobers verquirlen und über die Cannelloni gießen. Etwas geriebenen Hartkäse darüber streuen und im Ofen bei 220°C 3 Minuten backen.