benötigte Zutaten für 4 Personen
Topfen-Gemüse-Quiche minuten 50 min mittel

Teig

21 g
Hefe
1/8 l
Milch lauwarm
300 g
Mehl
Salz, Pfeffer

Belag

250 g
Topfen grob
1 kg
Blattspinat oder Mangold
2
Schalotten
2
Knoblauchzehen
2 EL
Öl
2 TL
Currypulver
Salz, Pfeffer
4
Tomaten

Zuerst die Hefe in Milch auflösen. Mit dem Mehl und etwas Salz sowie Pfeffer zu einem festen Teig verkneten und an einem warmen Ort zugedeckt 20 Minuten gehen lassen. Für den Belag die Spinatblätter gut waschen und abtropfen lassen. Grobe Stiele entfernen und Blätter grob hacken. Schalotten sowie Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Backofen auf 180 °C vorheizen. Dann das Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotten glasig dünsten, mit Currypulver bestäuben und Knoblauch dazugeben. Den gehackten Spinat beimengen, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz andünsten. Nun den Hefeteig nochmals durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Acht gefettete Förmchen mit je 12 cm Durchmesser damit auslegen. Den Teig im heißen Ofen ohne Belag 5 Minuten vorbacken. Inzwischen die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, häuten, halbieren und quer in Scheiben schneiden. Anschließend die Spinatmasse auf die Förmchen verteilen, mit den Tomatenscheiben belegen und den Topfen darüber verteilen. Die Spinatquiches im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen und dann warm oder kalt servieren.