Erdäpfelstrudel

mittel
benötigte Zutaten

Erdäpfelstrudel

  • 500 g Erdäpfel (mehlig)

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Butter

  • 1 EL Petersilie

  • 2 Eigelb

  • 100 g Schinken oder Speck

  • Salz, Pfeffer

  • Majoran

  • Thymian

  • 2 Blätter Strudelteig

  • 1 Ei

  • 2 EL Butter

Würzige Krensauce

  • 4 EL Joghurt

  • 4 EL Crème fraîche

  • Kräutersalz

  • Saft einer halben Zitrone

  • frischer Kren

Erdäpfelstrudel

mittel

Zubereitung Erdäpfelstrudel

 

300 g Erdäpfel waschen, dämpfen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Fein geschnittene Zwiebel und Speck in Butter leicht anrösten und mit der gehackten Petersilie unter die passierten Erdäpfel mischen. Die restlichen Erdäpfel schälen, in halbe Zentimeter große Würfel schneiden und kochen. Sie sollten noch kernig sein.
Erdäpfelwürfel und Dotter in die Eräpfelmasse rühren und pikant abschmecken. Das Ei mit zerlassener Butter verrühren, auf die ausgelegten Strudelblätter streichen und die Erdäpfelmasse auf das untere Drittel der Länge nach auftragen, einrollen und mit der restlichen Ei-Butter-Mischung bestreichen. Im Rohr bei 200 Grad 25 Minuten backen.

Tipp:

Der Erdäpfelstrudel ohne Speck passt auch als Beilage ausgezeichnet zu Wild, Rind oder Lamm.

 

 

Würzige Krensauce

Frisch geriebener Kren nach Geschmack mit Joghurt, Crème fraiche, Zitronensaft und Kräutersalz glatt rühren. Frisch geriebenen Kren untermischen und abschmecken.

 

Quelle: Salzburger Bäuerinnen kochen

 

Video: ORF Fernsehgarten, 4.3.2015