Keksgläser

erstellt am 19.10.2015
Keksgläser

Jetzt dauert es nicht mehr lange und die Kekserl-Zeit beginnt! Kleine, süße Köstlichkeiten in den verschiedensten Formen und dazu ein Glas Milch. Für viele von uns gehört das einfach zusammen.  Ich habe mich auf die Suche nach unterschiedlichen Kombinationen von Keks und Milchdrinks gemacht und eine ganz besondere gefunden: Keksgläser – einfach zu backen, aber nicht ganz einfach zu essen.

Und so geht’s.  Zuerst habe ich mir folgende Zutaten und Utensilien vorbereitet:

 

Für die Keksgläser (für 9-10 Stück):

 

Eine Muffinform (im Idealfall etwas tiefer)

Ein Schnapsglas


150 Gramm Butter
50 Gramm Kristallzucker

60 Gramm brauner Zucker

2 Eidotter
2 Vanilleschoten
275 Gramm Mehl
Ein Prise Salz
150 Gramm/ Eine Packung Schokotröpfchen

 

Für die Füllung:


200g Kuvertüre
1 1/2 Becher Milch
1 Vanilleschote

 

Bevor es losgeht, wird der Backofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

 

In einer Schüssel vermenge ich die Butter und die verschiedenen Zucker miteinander. Ich kratze die Vanilleschoten aus (wahrscheinlich kann man die doppelte Menge aus einer Schote herausholen wie die, die ich geschafft habe), gebe sie zum Eidotter hinzu und vermenge das Ganze mit dem Zucker-Butter-Gemisch.

Nach und nach kommt nun das Mehl und Salz unter Rühren hinzu, bis eine schöne Teigmasse in der Schüssel übrig bleibt.

 

Keksgläser

 

 

Jetzt kommt der Keksteig in die vorgefettete Muffinform. Der Teig sollte überall ca. ½ cm dick an den Wänden der Form sein, sodass in der Mitte Platz für das Schokolade und später die Milch bleibt.

Nun lasse ich die ungebackenen Gläschen noch 20 min ruhen, bevor sie  für ca. 15-20 min in den Ofen kommen.

 

Keksgläser

 

Während gebacken wird, nütze ich die Zeit , um die Kuvertüre im Wasserbad zu schmelzen. Die ausgekratzten Vanilleschoten kommen erst dazu, wenn die Kuvertüre geschmolzen ist.

 

Dann nehme ich die leicht goldbraun gebackenen Cookies dem Rohr. Sollte der Boden leicht aufgegangen sein, kann man diesen wieder ganz leicht mit einem  „Stamperl“  eindrücken.

Nach einer kurzen Abkühlzeit nehme ich die Gläser vorsichtig aus der Form und fülle die Innenseite mit der flüssigen Schokolade.

 

Nachdem diese gehärtet ist, kann man die Kesksgläser nach Belieben füllen. Mit Milch oder SalzburgMilch Jogurtdrinks schmecken sie natürlich besonders gut ;-)

 

Keksgläser

 

Nicht nur für Kinder sind sie ein super Leckerbissen, sondern auch auf jeder Party ein toller Hingucker.

 

Hier gibt's das Rezept zum Nachlesen und Ausdrucken.


email

Kommentare

Image form
Author