Darf‘s mal etwas Abwechslung sein?

erstellt am 04.11.2015
Darf‘s mal etwas Abwechslung sein?

Klassisch trinkt man in Österreich seinen Kaffee als Verlängerten oder als Melange. Doch wer einmal Abwechslung ins Kaffeetrinken bringen möchte, kann eine Vielzahl an  verschiedenen Varianten ausprobieren.  Von illycaffè gibt es Kaffeevariationen für jeden Anlass, nachzulesen auf www.milch.com/rezepte. Ob  diese zu Hause auch so gut gelingen? Einen Versuch ist es wert.

Wir haben uns ein paar Kreationen angeschaut und probiert, die Abwechslung und Überraschung in den Kaffeegenuss bringen können.

 

Gerade in einem heißen Sommer wie dieses Jahr fällt es oft schwer, in der Mittagshitze zum warmen Kaffee zu greifen. Da wäre, eine kühle Abkühlung doch eher willkommen. Wir haben eine Alternative zum klassischen Eiskaffee mit Vanilleeis gesucht, die sich ideal für kühles Kaffeevergnügen eignet.

 

Darf‘s mal etwas Abwechslung sein?


Der Griechische Cappuccino mit Eiswürfeln und frischer Alpenmilch ist eine perfekte Erfrischung und super leicht selbst zu mixen.

Man beginnt damit, ein Glas mit einem Fassungsvermögen von 250 ml zu kühlen. Danach bereitet man den Espresso in einer Tasse zu. Eiswürfel, Flüssigzucker, die entrahmte Milch und zuletzt den Espresso gibt man zusammen in den Mixer und mixt maximal 5 Sekunden, bevor man den fertigen Griechischen Cappucino in das Glas umfüllt und serviert.

 

Wer lieber beim warmen Espresso bleiben möchte und es gerne etwas süßer hat, der ist mit der Schokowelle gut beraten.

 

Darf‘s mal etwas Abwechslung sein?


Als erstes muss die Schokolade geschmolzen und in das Glas gefüllt werden.

Der Espresso wird nun direkt in dem Glas mit der Schokolade zubereitet, bevor man die Milch in einem Kännchen mit dem elektrischen Aufschäumer aufschlägt.

Als Abschluss den Milchschaum vorsichtig auf die Espresso-Schokoladen-Mischung geben und servieren.

 

Wenn es jedoch einmal etwas Ausgefalleneres sein sollte und nicht nur mit „klassischen“ Kaffeezusätzen wie Milch oder Schokolade im Glas oder der Tasse landen sollen, dann ist „weißes Lakritz“ auf jeden Fall einen Versuch wert. Neben weißer und brauner Schokolade landet hier noch Wasser und Lakritze in Pulverform oder kleinen Stücken im Glas.

 

Darf‘s mal etwas Abwechslung sein?

 

Dieses Mal beginnen wir damit, ein Glas zu erwärmen und die möglichst klein gebrochene weiße Lakritzschokolade (oder das Lakritzpulver bzw. die Stückchen) hinein zu geben.

Der Espresso wird anschließend in der Tasse zubereiten und in das Glas mit der weißen Schokolade gegeben. Aus der Schokolade und dem heißen Wasser stellen wir mithilfe des Aufschäumers der Espressomaschine eine Schokoladencreme her. Diese wird ebenfalls ins Glas gefüllt und jetzt kann serviert werden.

 

Darf‘s mal etwas Abwechslung sein?

 

Wer gegen Abend etwas Schuss in seinem Espresso haben möchte und dazu noch auf der neuen Austropop-Welle mit Wanda und Bilderbuch schwimmt, sollte einmal „Amore“ ausprobieren.

Die Kombination aus Amaretto und zwei Espressi lässt einem Abend ohne Ende nichts im Wege stehen.

 

Die zwei Espressi bereitet man in einer Cappuccinotasse zu, bevor man den Amaretto in ein Glas füllt und mit dem Aufschäumer der Espressomaschine erwärmt. Nicht zu warm werden lassen, damit er nicht seine Aromen verliertJetzt vermengt man Espresso und Likör.

Das sehr kalte Schlagobers in den Mini Shaker geben und so lange schütteln, bis es eine feste, cremige Konsistenz aufweist. Das Schlagobers danach vorsichtig auf der Oberfläche des Cocktails verteilen. Dabei über den Rücken eines Mixlöffels gleiten lassen, damit sie nicht in die Flüssigkeit eintaucht. Mit zwei Kaffeebohnen dekorieren, mit Rohrzucker bestreuen und servieren.

 

Wer unter diesen vier Kreationen noch nicht „seinen“ Kaffee gefunden hat, findet HIER viele weitere leckere Rezepte,  die bei  unserem Partner illycaffè in der Universtità del caffè in Triest entstanden sind.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

 



email

Kommentare

Image form
Author

Ähnliche Beiträge

Wie der Kaffee die Salzburger Milch gefunden hat.
Kaffee mit Milch ist das Lieblingsgetränk vieler Österreich und die Wiener Kaffeehauskultur ist weltberühmt. Doch wie steht es in Salzburg mit dieser Tradition? Wir wollten das genauer wissen und haben deren Entstehung etwas genauer beleuchtet.
Die Käse- & Wein-Party
Käse- & Wein-Parties - längst wieder mehr als nur ein Relikt aus den 90ern. Auf was man achten sollte, was zusammenpasst und was man alles braucht, lesen Sie hier!