Cooking Catrin - Eine Foodbloggerin stellt sich vor.

erstellt am 02.11.2016
Cooking Catrin - Eine Foodbloggerin stellt sich vor.

Durch unsere Kooperation mit "Cooking Catrin" durften wir sie schon etwas genauer kennenlernen. Was jedoch hinter einem Foodblog passiert und welch ein Aufwand es ist, das bleibt dem Leser/ der Leserin meist verborgen. Deshalb nutzten wir unsere Chance und haben alle Fragen gestellt, die uns eingefallen sind. 

 

Cooking Catrin - Eine Foodbloggerin stellt sich vor.

Wer ist „Cooking Catrin“?

"cookingCatrin bin eigentlich ich, also Catrin Neumayer, 29 Jahre alt, studierte Marketingexpertin und Mama. Heute ist cookingCatrin auch eine kleine aber feine Marke und steht für einen der erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum, wo es Kochen & Rezepte, Dekorationen und auch kulinarische Reisen uvm. geht. Hinter cookingCatrin steht heute auch ein kleines Team mit meinem Lebensgefährten und einer Redaktuerin." 

 

Wie wird man Foodbloggerin bzw. wie bist du dazu gekommen?

"Foodbloggerin wird man, indem man einen Kochblog im Netz erstellt. Ein Hobby hat sich bei mir zum Beruf entwickelt."

 

Woher kommen die Rezeptideen bzw. die Inspiration?

"Inspirationen und Ideen gibt´s fast überall wenn man die Augen offenhält. Sehr gerne schmökere ich auch in alten, traditionellen Kochbüchern und interpretiere diese Rezepte neu. Natürlich gibt´s auch im Netz und von Bloggerkollegen und Kolleginnen."

 

Wie viel Arbeit steckt (neben dem Kochen) in einem Beitrag?

"Das ist ganz unterschiedlich, manchmal geht´s ganz schnell wenn man eine Idee hat und das Rezept sofort klappt. Grundsätzlich kann man schon ein paar Stunden einrechnen denn Rezept schreiben, ausprobieren, kochen, anrichten, fotografieren, Fotos bearbeiten und onlinestellen erfordert doch einiges an Arbeit."

 

Tipps für Neulinge auf diesem Gebiet?

"Da gibt´s viele aber nicht zu viel gleich am Anfang wollen. Ich werde immer nach dem Geheimnis für Reichweiten und Blogerfolg gefragt. Das gibt es aber nicht, man braucht hochwertigen Content und muss beständig dranbleiben. Authentizität und eine klare Ausrichtung was der Blog und die Inhalte sind, sind auch sehr wesentlich für langfristigen Erfolg." 

 

Was wird deiner Meinung nach der nächste „Trend“ nach Superfoods, Paleo und Co.?

"Zum Glück kommt etwas zurück (bzw. ist schon da eigentlich) was ich enorm wichtig finde. Regionalität bei den Produtkten. Einfache, heimische Rezepte aus besonders hochwertigen Zutaten sind hoch im Kurs, Simple, Real Food! Das finde ich toll!"

 

Kann man als Foodbloggerin überhaupt noch mal kurz zum Imbiss um die Ecke und etwas Schnelles/ Einfaches essen ;-) ?

"Klar, unbedingt. Unter uns gesagt esse ich persönlich sehr gerne ein frisches, knuspriges Butterbrot mit einem schmackhaften Käse {Lieblingssorte: Heumilch!!} und frischen Radieschen oder Gurkenscheiben. Bei mir sind einfache Rezepte die schnell gehen überhaupt hoch im Kurs, das schätzen meine Leser auch sehr."

 

Cooking Catrin - Eine Foodbloggerin stellt sich vor.

Könt ihr das als kleine Familie überhaupt alles essen, was da immer gekocht und gebacken wird oder werden die Nachbarn schon immer großzügig versorgt?

"Nein, dass geht sich in unserer kleinen Familie nicht mehr aus J Auch wenn Carletto ein großer Essser ist und Matteo schon gerne alles kostet gibt´s Tage wo wir ganz Strecken für Magazine etc. shooten und wir das nicht essen können. Wichtig ist aber, es ist alles essbar, real food – also unverändert und nicht präpariert sodass unsere ganze Familie, Neffe und Nichte, Tanten und Co. versorgt werden."

 

Darf man es sich als Foodbloggerin auch leisten, etwas nicht zu mögen bzw. nicht zu kochen oder probieren?

"Absolut. Ich persönlich bin ja sehr heikel! Ich mag ja ganz viele Sachen gar nicht zB: Fenchel, Rosinen, Anis oder auch Fleisch esse ich selbst überhaupt nicht. Meine Familie mag diese Dinge aber zB. gerne daher git´s das dann auch."

 

Cooking Catrin - Eine Foodbloggerin stellt sich vor.

Wie bist du dazu gekommen, ein eigenes Kochbuch zu schreiben?

"Carletto (der Fotogaraf hinter cookingCatrin & mein Lebensgefährte) und ich haben uns damit einen Lebenstraum erfüllt. Wir wollen unabhänig voneinander immer ein Buch schreiben. Es ist auch unser Baby und kommt nun im Herbst auf die Welt! Wir freuen uns schon sehr „Echt. Fesch. Gekocht“ ab September in unseren Händen zu halten."

 

Welche Erfahrungen hast du dabei gemacht?

"Enorm viele. Mit der Produktion eines Buchs sind große Lernprozessee, emotionale Achterbahnfahrten und auch schöne Erlebnisse verbunden. Ich möchte aber nichts davon missen!"

 

Wo erhält man dieses Kochbuch?

"Das Buch gibt´s dann im  Buchhandel in Deutschland und Österreich und natürlich bei mir am Blog zu kaufen. Wer gerne ein persönlich signiertes Exemplar haben möchte einfach melden. Es wird auch ein nettes Weihnachtsgeschenk-Paket mit Buch, Zirbenchneidebrett (von meinem Papa) & Kochlöffel geben. Alles zu finden unter: www.cookingcatrin.at"

 

SalzburgMilch verlost im November 2016 gemeinsam 20 Stück von "Echt.Fesch.Gekocht" sowie einen Kochkurs mit CookingCatrin in der Miele Aktivküche in Salzburg. Einfach hier klicken, Gewinnfrage beantworten und das Teilnahmeformular ausfüllen.


email

Kommentare

Image form
Author